Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bei der Schröpfkopfmassage wird das Schröpfglas auf eingeölte, unversehrte Hautstellen gesetzt. Der Schröpfkopf wird über ein bestimmtes Gebiet verschoben, was eine stärkere durchblutungsfördernde Wirkung als die klassische Massage hat.

Durch diese mechanische Beeinflussung der Haut wird Blut- und Lymphfluss gefördert und somit der Stoffwechsel erhöht. Dies führt ebenso zu einer Verbesserung von Immunabwehr und Selbstregulation.

 

findet ihre Anwendung bei:

- Muskelverspannungen

- Kopfschmerzen, Migräne

- rheumatische und arthritische Gelenkserkrankungen

- Durchblutungsstörungen

- Wirbelsäulenerkrankungen

- neuralgische Schmerzen